Gequältes Tier

Themen rund um das gequälte Tier-Aktionen zum Schutz der Tiere

Gequältes Tier

Beitragvon Chilli » Mittwoch, 16. Februar 2011, 00:01:51

Als ich meine Emails nachschauen wollte kam mir direkt die Nachricht entgegen: 4 Schäferhunde erhängt... Es handelte sich um 4 Malinois welche durch eine noch unbekannte Person erhängt wurden. Mindestens einer der Hunde war im Schutzdienst tätig...
Was sind das für Menschen die Tieren soetwas antun???
Vor einigen Wochen die Meldung, dass eine Frau das Haus verlassen hat in/an dem verdammt viele Tiere/Hunde lebten. Sie wurden allein gelassen und von der betreuenden Person keine Spur.
Solche Fälle häufen sich, oder gab es das schon immer und nur durch das Medium Internet wird vieles bekannter?

Den Umgang mit Lebewesen finde ich teilweise erschreckend. Da meint jemand einfach züchten zu wollen, legt sich eine Hündin zu und ein Deckrüde wird sich schon irgendwie finden... Na klar, und dann werden die Welpen teuer verkauft, aber plötzlich ist die Luft weg, die Nerven am Ende oder sonstwas und man verlässt die Tiere...alle auf sich gestellt in einer Wohnung, ohne Futter, ohne Wasser...

Dann gibt es noch einen speziellen Typ Mensch, macht sich furchtbar wichtig, zieht über ordentliche Zuchtstätten, Züchter und Vereine her, verklagt sie auch...ohne Erfolg 8-) es wird lautstark über andere gewettert und warum??? Um von der eigenen Unzulänglichkeit, von der eigenen Geldgier abzulenken.

Warum sind manche Menschen so gefühlskalt, haben ein tierisches Familienmitglied und benutzen es nur...schrecklich, traurig, unbegreiflich...
Dany mit Chilli (*05.11.2007)

Es ist so leicht andere, und so schwierig, sich selbst zu belehren.
Oscar Wilde

www.briardforum.de .... E-Mail: briardforum@web.de
Benutzeravatar
Chilli
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4076
Registriert: Sonntag, 16. Januar 2011, 23:49:59
Wohnort: Xanten
Hat sich bedankt: 437 mal
Danksagungen: 511 mal

Re: Gequältes Tier

Beitragvon Xtina » Mittwoch, 16. Februar 2011, 14:55:11

Das gibt es leider nur zu oft. Heute morgen hatte ich eine völlig verfilzte 11jährige Malteserhündin auf dem Tisch, die nach Trennung und Umzug jetzt nach 11 Jahren ÜBER war. Sie hat zum Glück eine liebe Familie gefunden, die sich jetzt gut um sie kümmert. Der Hund war völlig verdreckt, verfilzt, zu lange Krallen, ein Ohr total entzündet.

Und kein fieser Kläffer, neee....... eine reizende kleine pfiffige Seele, die einfach nur froh ist, wenn sie Leute um sich hat, die ab und an mal ein wenig mit ihr reden. Die lies meine Behandlung ohne jegliche Gegenwehr über sich ergehen und war froh, den ganzen Mist hinterher quitt zu haben. Mit dem Ohr geht es heut Nachmittag zum TA.

Aber da könnt ich Geschichten erzählen..... die verdräng ich nur meistens.
Ein Leben ohne Briard ist möglich, aber trist,

Christina und die schwarzen Piratenstrubbbelschlammschneeschnuffelchaotenbries
Xtina
Briard
Briard
 
Beiträge: 1137
Registriert: Samstag, 22. Januar 2011, 13:18:54
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 251 mal
Danksagungen: 386 mal

Re: Gequältes Tier

Beitragvon Ecki04 » Mittwoch, 16. Februar 2011, 20:17:18

es gibt Menschen die haben ein anderes Verhältnis zu Tieren.....für die ist das völlig normal in die Kneipe zu gehen...seinen Hund vor der Tür anzubinden.....und sich dann ein Pils nach dem anderen reinzuschütten......aber nicht mit Ecki.....hatte im letzten Jahr so einen Fall....habe mir das eine viertel Stunde angeschaut dann habe ich dem Typen Prügel angedroht und er ist mit seinem Hund verschwunden :mrgreen: ......befürchte aber mal das er nix kapiert hat :(

ein Kampf gegen Windmühlen :(
Eckhard & Xenia
Benutzeravatar
Ecki04
Briard
Briard
 
Beiträge: 1106
Registriert: Samstag, 12. Februar 2011, 12:02:49
Wohnort: Bad Salzuflen
Hat sich bedankt: 214 mal
Danksagungen: 371 mal

Re: Gequältes Tier

Beitragvon Aloha » Mittwoch, 16. Februar 2011, 23:37:00

Ecki04 hat geschrieben:...und sich dann ein Pils nach dem anderen reinzuschütten......befürchte aber mal das er nix kapiert hat :(

ein Kampf gegen Windmühlen :(


Aloha Ecki,

ein Mann aus dem Leben, so gefällt mir das! Wäre genau so sauer gewesen. :mrgreen: Ich überlege gerade wieviel Pils ich mir in einer Viertelstunde reinzwitschern könnte... :mrgreen: Dann hätte ich wahrscheinlich auch nichts kapiert!

Habe schon Mütter erlebt, die haben ihre 4 jährigen Kinder nachts mit in die Kneipe genommen, während sie sich zugeschüttet haben! Und da war ich erstmal sauer.... :evil:
Aloha
 

Re: Gequältes Tier

Beitragvon jassac » Sonntag, 20. Februar 2011, 14:00:36

Ich erinnere mich noch an eine scheußliche Berichterstattung aus der Berliner Presse.
Es ist bestimmt schon über 20 Jahre her , aber vergessen kann ich es trotzdem nicht.
Sinngemäß : "Hunde im geschlossenen PkW elendig verstorben"
Hinzu kam dann noch , dass sich die Hunde wohl gegenseitig angegangen sind. Die Polizei fand bei sommerlichen Außentemperaturen , 6 tote Hunde (große Hunde) in einem VW Bus tot und blutverschmiert vor.

Jassac
Bild
Benutzeravatar
jassac
Briard
Briard
 
Beiträge: 2243
Registriert: Samstag, 22. Januar 2011, 22:25:11
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 383 mal
Danksagungen: 1138 mal

Re: Gequältes Tier

Beitragvon Hedi » Montag, 21. Februar 2011, 17:01:27

Leider, leider gibt es solche Berichte immer wieder :(
Manche Menschen machen sich einfach keine Gedanken über Tierhaltung - nicht nur Hunde müssen leiden.
Jedesmal im Sommer ist es doch das Gleiche - es werden Hunde im Auto gelassen. Es gibt ständig Infos, dass die Hunde sterben können und trotzdem passiert es immer wieder :(
Hoffentlich wachen die Menschen endlich mal auf und holen sich nur dann Tiere, wenn sie auch bereit sind, sich vorher zu informieren und die Tiere artgercht zu halten - und zwar bis an ihr Lebensende mit allem was dazugehört.
Liebe Grüße von Hedi, Zoe, Jasper und Hundeengel Luca
Bild Bild
Benutzeravatar
Hedi
Briardexperte
Briardexperte
 
Beiträge: 3018
Registriert: Mittwoch, 02. Februar 2011, 23:16:17
Hat sich bedankt: 742 mal
Danksagungen: 949 mal


Zurück zu Aktiver Tierschutz

cron