Hochspringen abgewöhnen

Hochspringen abgewöhnen

Beitragvon Gismo » Montag, 27. Juni 2011, 21:46:42

Hallo,
hat jemand eine Idee :idea: , wie ich meinem Gismo das Hochspringen abgewöhnen kann ? Er macht das nicht immer, aber wenn er sich besonders freut. Mir wurde gesagt, ich soll es einfach ignorieren, aber so richtig klappt das nicht. Er macht trotzdem weiter.
Liebe Grüße Martina
Martina und Gismo
Benutzeravatar
Gismo
Wolfsspitz
Wolfsspitz
 
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag, 16. Juni 2011, 20:09:07
Wohnort: Abbesbüttel
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 11 mal

Re: Hochspringen abgewöhnen

Beitragvon Hedi » Montag, 27. Juni 2011, 22:16:27

Ignorieren und wegdrehen ist schon mal sehr gut. Ignorieren heißt allerdings auch, den Hund noch nicht mal anzugucken, die merken das ganz genau :mrgreen:
Zusätzlich solltest Du ein gutes Timing entwickeln, Gismo genau dann zu loben, wenn er alle vier Pfoten auf dem Boden hat.
Leider hat man oft das Problem, dass andere Leute es auch noch nett finden und den Hund loben, wenn er anspringt. Da hilft nur konsequentes Vermeiden, bzw. kannst Du auch Freunde bitten, Dir beim Üben zu helfen und sich genau an Deine Anweisungen zu halten.
Viel Erfolg! Das schafft Ihr!
Liebe Grüße von Hedi, Zoe, Jasper und Hundeengel Luca
Bild Bild
Benutzeravatar
Hedi
Briardexperte
Briardexperte
 
Beiträge: 3018
Registriert: Mittwoch, 02. Februar 2011, 23:16:17
Hat sich bedankt: 742 mal
Danksagungen: 949 mal

Re: Hochspringen abgewöhnen

Beitragvon Chilli » Montag, 27. Juni 2011, 22:30:27

Hallo Martina,

wie lange versucht ihr Gismo das Verhalten abzugewöhnen? Ignoriert ihr tatsächlich, oder ist da eventuell doch eine kleine Ansprache ;)

Ich will hier nicht den Oberlehrer rauskehren ;) aber ich konnte sehr gut bei anderen Menschen beobachten wie sie ihre Hunde versucht haben zu ignorieren :mrgreen:
Vieleicht versuchst Du die Situation etwas genauer zu beschreiben, dann kann man als Aussenstehender besser Ratschläge geben.
Dany mit Chilli (*05.11.2007)

Es ist so leicht andere, und so schwierig, sich selbst zu belehren.
Oscar Wilde

www.briardforum.de .... E-Mail: briardforum@web.de
Benutzeravatar
Chilli
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4076
Registriert: Sonntag, 16. Januar 2011, 23:49:59
Wohnort: Xanten
Hat sich bedankt: 437 mal
Danksagungen: 511 mal

Re: Hochspringen abgewöhnen

Beitragvon Bijou » Dienstag, 28. Juni 2011, 09:27:15

was Hedi sagt paßt schon :)


zusätzlich würde ich ihm gleich den Wind aus den Segeln nehmen indem ich sofort runter gehe oder den Hund gleich unten "fixiere" (mit der Hand) und so unten lobe, begrüße etc. .... allerdings: springt er just for fun.... ignorieren... nicht ansehen, nicht ansprechen, weg gehen! Ins Leere springen lassen!
Bijou
 

Re: Hochspringen abgewöhnen

Beitragvon Gismo » Dienstag, 28. Juni 2011, 09:37:09

Vielleicht habe ich das Ignorieren doch nicht so konsequent durchgeführt :oops: . Nachdem er einen zig- Mal angesprungen hat sagt man dann doch schon mal genervt NEIN. Man hat ja nicht immer die ollen Klamotten an, wo es einem egal ist wenn er springt. Er springt einen ja auch nicht immer von vorne an, sondern auch von hinten und zwickt einen manchmal in die Hose. Das mit dem Blickkontakt geschieht nur, wenn ich das NEIN ausspreche. Ich werde versuchen, ihn jetzt gar nicht zu beachten und anzusprechen und ihn dann loben wenn er auf allen 4 Pfoten steht.Mal sehen, ob es dann besser wird.
LG Martina
Martina und Gismo
Benutzeravatar
Gismo
Wolfsspitz
Wolfsspitz
 
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag, 16. Juni 2011, 20:09:07
Wohnort: Abbesbüttel
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 11 mal

Re: Hochspringen abgewöhnen

Beitragvon Bijou » Dienstag, 28. Juni 2011, 09:39:45

:) Du beschreibst natürlich auch die kleinen Frechheiten wie von hinten hüpfen und zwicken... die haben nichts mit der Begrüßung zu tun :) weißt Du ja.... ich denke wenn Du wirklich ruhig bleibst (Pflaster auf den Mund damit Du nicht NEEEEEIN sagen kannst) wird er schnell verstehen :)
Bijou
 

Re: Hochspringen abgewöhnen

Beitragvon Lottikarotti » Donnerstag, 27. Oktober 2011, 08:07:46

das üben wir auch gerade..........................oh ääääääction amy hat ihren namen nicht umsonst bekommen :-)
jetzt zeigt sie es aber bei mir mehr als stressabbau, wie eben :

hier ist wieder schule, ferien vorbei und uns unsere morgendliche jetzt noch halbdunkle runde geht an der schule vorbei. eine super übung für amy ! gaaaanz viele menschen kommen uns entgegen und KEINEN darf sie nach amy-art begrüßen, an jedem soll sie vorbei gehen. z.zt. habe ich noch leckerlie in der hand und "locke" sie vorbei. der weg ist leider manchmal sehr eng so das kein sitz geht was schon etwas besser klappt.
aber das vorbei gehen ist übel ! das habe ich aber nun ja auch wenn leute stehen :.-) da muß ich ja auch vorbei kommen mit hund ! deswegen ist das jetzt morgens echt ne spitzen übung !!! leider hat sie es sich jetzt angewöhnt sobald sie nur nen bissl stress hat springt sie an mir hoch, meisstens berührt sie mich garnicht dabei sondern hüpft einfach einmal in die höhe :-)
ja ja wenn es ein bissl viel an eindrücken ist wie heut morgen, dunkel, nebel, viele leute, ganz viel leckeres auf der strasse und an der leine ziehen soll sie auch nicht, auf die strasse wenns geht auch nicht aaaahhhhh dann wird sie hektisch. jeh ruhiger ich dann bin desto eher fährt sie wieder runter...........oohhmmmmmmmmmmmmmm ;)
Petra und Amy
EIN HUND HAT IM LEBEN NUR EIN ZIEL :
SEIN HERZ ZU VERSCHENKEN !

Amy *18.06.2011
Benutzeravatar
Lottikarotti
Briardexperte
Briardexperte
 
Beiträge: 6159
Registriert: Dienstag, 01. März 2011, 11:33:58
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 1119 mal
Danksagungen: 1094 mal

Re: Hochspringen abgewöhnen

Beitragvon Hedi » Donnerstag, 27. Oktober 2011, 10:29:26

Lottikarotti hat geschrieben:leider hat sie es sich jetzt angewöhnt sobald sie nur nen bissl stress hat springt sie an mir hoch, meisstens berührt sie mich garnicht dabei sondern hüpft einfach einmal in die höhe :-)

Da habt Ihr ja jetzt ein Superübungsgelände :mrgreen:
Besser einmal kurz an Dir hochspringen als an Fremden ;) Das Springen ist für Amy wahrscheinlich nur Streßabbau. Gut, dass sie eine Möglichkeit gefunden hat, so mit dem Sreß umzugehen.
Bei Zoe ist es z.B. so, dass wenn wir Radfahren und sie einen anderen Hund sieht, wo sie hinmöchte aber nicht darf, sie danach erst mal einen 200m-Sprint hinlegt, einfach zum Streßabbbau.

Und für Dich wie immer Bild eine schöne Tasse Beruhigungstee :mrgreen:
Liebe Grüße von Hedi, Zoe, Jasper und Hundeengel Luca
Bild Bild
Benutzeravatar
Hedi
Briardexperte
Briardexperte
 
Beiträge: 3018
Registriert: Mittwoch, 02. Februar 2011, 23:16:17
Hat sich bedankt: 742 mal
Danksagungen: 949 mal

Re: Hochspringen abgewöhnen

Beitragvon Lottikarotti » Donnerstag, 27. Oktober 2011, 11:35:29

ja irgendwo muß ja der dampf abgelassen werden :-)
Petra und Amy
EIN HUND HAT IM LEBEN NUR EIN ZIEL :
SEIN HERZ ZU VERSCHENKEN !

Amy *18.06.2011
Benutzeravatar
Lottikarotti
Briardexperte
Briardexperte
 
Beiträge: 6159
Registriert: Dienstag, 01. März 2011, 11:33:58
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 1119 mal
Danksagungen: 1094 mal


Zurück zu Erziehung beim Briard

cron