Weglaufen beim Spazieren

Weglaufen beim Spazieren

Beitragvon filth » Mittwoch, 26. Oktober 2011, 09:16:32

Hi,

mir fällt in den letzten Tagen immer mehr auf, dass wenn Neo keine Lust hat weiter spazieren zu gehen, er sich umdreht und einfach nach Hause rennt. Er kennt den Weg schon und man kann ihn dann auch nicht durch Zurufen zurück holen.
Was sollte man am besten in so einem Fall machen?

Danke
filth
Cocker Spaniel
Cocker Spaniel
 
Beiträge: 121
Registriert: Dienstag, 18. Oktober 2011, 21:05:05
Hat sich bedankt: 1 mal
Danksagungen: 4 mal

Re: Weglaufen beim Spazieren

Beitragvon Bruno » Mittwoch, 26. Oktober 2011, 09:18:50

Daran arbeiten, das Du/Ihr für ihn wichtiger seid als der Drang nach Hause!!!
Bruno
Briard
Briard
 
Beiträge: 630
Registriert: Samstag, 22. Januar 2011, 11:39:17
Wohnort: Meerbusch
Hat sich bedankt: 82 mal
Danksagungen: 154 mal

Re: Weglaufen beim Spazieren

Beitragvon filth » Mittwoch, 26. Oktober 2011, 09:27:39

Das macht man wie?
filth
Cocker Spaniel
Cocker Spaniel
 
Beiträge: 121
Registriert: Dienstag, 18. Oktober 2011, 21:05:05
Hat sich bedankt: 1 mal
Danksagungen: 4 mal

Re: Weglaufen beim Spazieren

Beitragvon Lottikarotti » Mittwoch, 26. Oktober 2011, 09:41:03

beobachte ihn genau, spiele mit ihm bevor er zurück laufen will, mach ihm den kurzen spaziergang so lustig wie möglich.
ich denke auch nicht das es keine klst mehr ist sondern das er sich jetzt noch nicht so weit vom zuhause entfernen will. meine scarlett hatte das als welpe immer im feld. bin immer mit dem auto ins feld gefahren und bin da dann ne runde gegangen. sie ist immer nur bis zur ersten kurve gelaufen dann auf dem absatz kehrt gemacht und zurück zum auto gerannt und as obwohl ne ganze horde hunde mitgelaufen sind :-)
ich habe sie immer über den kritischen punkt drüber getragen, war das auto ausser sicht, lief sie mit.
probiere es mal mit spielen.
Petra und Amy
EIN HUND HAT IM LEBEN NUR EIN ZIEL :
SEIN HERZ ZU VERSCHENKEN !

Amy *18.06.2011
Benutzeravatar
Lottikarotti
Briardexperte
Briardexperte
 
Beiträge: 6159
Registriert: Dienstag, 01. März 2011, 11:33:58
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 1119 mal
Danksagungen: 1094 mal

Re: Weglaufen beim Spazieren

Beitragvon filth » Mittwoch, 26. Oktober 2011, 09:43:33

Ok, danke! Wir testen es heute Mittag mal!
filth
Cocker Spaniel
Cocker Spaniel
 
Beiträge: 121
Registriert: Dienstag, 18. Oktober 2011, 21:05:05
Hat sich bedankt: 1 mal
Danksagungen: 4 mal

Re: Weglaufen beim Spazieren

Beitragvon Transdat » Mittwoch, 26. Oktober 2011, 09:55:24

... oder einfach etwas mehr Zeit lassen. Jule hatte das anfangs auch, offenbar wollte sie ihren Aktionsradius noch nicht so schnell ausweiten wie wir das damals wollten. Dieses Verhalten haben schon einige Welpenbesitzer hier identisch berichtet, scheint bei unseren Sensibelchen schon bald rassetypisch zu sein :D

Auch wir haben versucht sie zu bespielen, sie ein wenig abzulenken aber schlussendlich sind wir dann doch auf ihren Wunsch nach Rückkehr in die vertraute Umgebung eingegangen. Ihre Devise hiess und heisst "LAngsam aber sicher" und so hat sie auch die nähere und weitere Umgebung erkundet.

Gruß, Jürgen
Transdat
 

Re: Weglaufen beim Spazieren

Beitragvon filth » Mittwoch, 26. Oktober 2011, 10:00:32

Hallo Jürgen,

dann bin ich ja beruhigt. Habe mich nur gewundert, weil Neo dieses Verhalten in den ersten Tagen nach Ankunft nicht gezeigt hatte :geek:

Viele Grüße
Alex
filth
Cocker Spaniel
Cocker Spaniel
 
Beiträge: 121
Registriert: Dienstag, 18. Oktober 2011, 21:05:05
Hat sich bedankt: 1 mal
Danksagungen: 4 mal

Re: Weglaufen beim Spazieren

Beitragvon Gismo » Mittwoch, 26. Oktober 2011, 10:08:10

Wir hatten mit Gismo das gleiche Problem. Er ging mit uns mit, aber nach 300 Metern meinete er keine Lust mehr zu haben und lief nach Hause. Mir wurde dann von unserer Hundeschule gesagt, dass Welpen im Alter von 14-18 Wochen sich nicht von ihrem Zuhause trennen möchten und es danach aber besser wird. Bei unserem Rüpel stimmte es auch. Nachdem er die 18 Wochen überschritten hatte, ging er ohne wenn und aber mit und wollte zum Teil noch gar nicht wieder nach Hause. Gib ihm Zeit, das wird schon.
LG Martina
Martina und Gismo
Benutzeravatar
Gismo
Wolfsspitz
Wolfsspitz
 
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag, 16. Juni 2011, 20:09:07
Wohnort: Abbesbüttel
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 11 mal

Re: Weglaufen beim Spazieren

Beitragvon Bruno » Mittwoch, 26. Oktober 2011, 10:48:52

Am Anfang war Euer zuhause noch nicht sein zuhause!!

Mach Dich spannend, spiel mit ihm, gib ihm Sicherheit... und gib ihm Zeit!! Das wird schon.

Auf jeden Fall kannst Du ihn über den Punkt hinaustragen oder Ihr fahrt zum spazierengehen woanders hin, irgendwo, wo ihr nicht nur eben aus der Tür raus müßt!! Allerdings kann es Dir da dann auch passieren, wie von Petra beschrieben, das er dann nach einigen Metern umdreht und zum Auto zurück will, weil das ist ja auch sein zuhause!!!
Bruno
Briard
Briard
 
Beiträge: 630
Registriert: Samstag, 22. Januar 2011, 11:39:17
Wohnort: Meerbusch
Hat sich bedankt: 82 mal
Danksagungen: 154 mal

Re: Weglaufen beim Spazieren

Beitragvon beau » Mittwoch, 26. Oktober 2011, 12:40:54

Hallo fith,

meiner blieb auch mal ganz gerne hocken und wollte unbedingt wieder fein nach Hause. War für die Nachbarn schon ein lustiges Schauspiel. Im Auto hab ich ihn dann mit in weite Welt auf einen kleinen Spaziergang genommen. Am besten war das er nicht mehr in seinem neuen Wohnzimmer, sprich dem Garten , piseln wollte. :oops: Wir gingen dann immer an die benachbarte Wiese und schwupps da ging es sofort. Das Wohnzimmer wird jetzt immer noch selten beschmutzt.
beau
 

Re: Weglaufen beim Spazieren

Beitragvon Piroschka » Mittwoch, 26. Oktober 2011, 22:55:19

Flocke wollte in den ersten Wochen bei uns auch oft nicht weitergehen - so als hätte sie den Anker geworfen. Da wir sie anfangs nur mit Leine ausgeführt haben, konnte sie zwar nicht zurückrennen, hätte es sonst aber wahrscheinlich getan. Manchmal konnte man sie ein kurzes Stück tragen, und dann lief sie wieder weiter. Oft half aber gar nichts, auch kein Leckerli. Mit der Zeit wurde es allmählich besser, war aber stark davon abhängig, wer mit ihr ging. Am liebsten läuft sie auch heute noch, wenn mindestens zwei Familienmitglieder dabei sind. Mit unserer jüngsten Tochter, 14, zickt Flocke manchmal immer noch herum (unser Hund ist gut 1/2 Jahr alt).
Petra mit Flocke
Bild
Benutzeravatar
Piroschka
Briard
Briard
 
Beiträge: 731
Registriert: Mittwoch, 12. Oktober 2011, 13:30:37
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 376 mal
Danksagungen: 326 mal


Zurück zu Erziehung beim Briard

cron