Fell vor den Augen

Hier dürfen unsere Gäste einen Pfotenabdruck hinterlassen

Fell vor den Augen

Beitragvon Lopan » Montag, 11. Juli 2016, 09:54:53

Liebe Briard Freunde

Ich bin seit bald 4 Monaten überglückliche Briard-Besitzerin. (Bisnoch begleiteten mich immer Dalmatiner oder Mischlingshunde, und eine alte Dalmidame ist noch bei mir - übrigens die hervorragendste Lehrerin für meine Kleine, die man sich vorstellen kann).

Ich habe mich da bei Euch etwas durchgelesen, von wegen Mäscheli, und Gummibändern etc zwecks Sichtverbesserung. Ich finds ja auch ganz niedlich, auch wenn ich mich vehement gegen solchen Gigigaga wehrte, bis ich einige Mäscheli geschenkt bekam, smile

Nun denke ich, dass die Natur sich schon etwas bei dieser "Sichtbehinderung" gedacht hat, auch wenn sicher der Mensch seinen Anteil dazu beigetragen hat. Und ist es nicht so, dass wenn wir hinter dem Vorhang und dem Fenster stehen, wir alles draussen bestens sehen - die Leute draussen uns aber nicht. Nun gut, sagt man, aber der andere Hund könne so die Mimik des Gegenübers nicht einschätzen - im Vergleich (vielleicht denkt Ihr, dieser Vergleich hinkt, aber dennoch...) meine Araber sieht mangels üppigem Schopf alles, meine Percheron Stute sieht vor Lauter Schopf und Mähne gar nichts.... Und egal, wie wenig die anderen Pferde von ihren Augen sieht, sie verstehen sie trotzdem, und wie, smile

Aber ich schweife ab..... eigentlich wollte ich ja nur fragen, WARUM hat der Briard so einen üppigen Haarwuchs, dass er die Augen verdeckt?

Mit freundlichen Grüssen
Lopan
 

Re: Fell vor den Augen

Beitragvon halloweenchen » Montag, 11. Juli 2016, 11:10:42

du hast das "Problem", dass es dabei gibt in deinem letzten Satz auf den Punkt gebracht.
der ÜPPIGE Haarwuchs über den Augen ist nämlich das Problem. Die Briards, die noch als Arbeitshunde unterwegs waren, hatten keinen üppigen Haarwuchs - und somit auch nahezu freie augen mit ein paar "Strähnchen" darüber. Durch die Zucht zu mehr und längerem Fell, zu "attraktieveren" Aussehen (?), wurde vielen unserer Fellwuschels auch der Durchblick genommen.
Meine derzeitige Brie-Hündin ist meine erste, die mit ihrem "Pony" ohne jeglichen Eingriff super zurecht kommt. Sie hat aber wirklich auch nur ein paar Fransen vor den Augen. (Auf meinem Avatar mit Spangerl, weil ich sie noch von ihren Vorgängerinnen auf Lager habe und sie schon auch "nett" sind ;-) )
Meine schwarzen Bries hatten leider immer einen blickdichten Vorhang, den ich mit der Effilierschere ausdünnte, aber nicht ganz wegschnitt. Die Fransen sind schon auch ein Schutz für die Augen...

Allerdings ist's ein kontroversielles Thema bei dem die Meinungen weit auseinander gehen ... ;)
Ingrid & Ylva

Ylva * 1.6.2011
Weeny 14.6.2003–7.6.2011
Momo 6.5.1996–1.3.2009
Beardie: Xàbia 8.1.2010–2. 6. 2018
Benutzeravatar
halloweenchen
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3641
Registriert: Montag, 15. August 2011, 20:26:39
Wohnort: Österreich
Hat sich bedankt: 1838 mal
Danksagungen: 1068 mal
Skype-Name: halloweenchen

Re: Fell vor den Augen

Beitragvon Ness » Montag, 11. Juli 2016, 16:20:04

Wir haben ein Exemplar mit seeeehr viel und dichtem Ponywuchs. Im Wachstum haben wir das auch Live als Problem wahrnehmen können, bspw. ist unserer gegen Dinge laufen, hat sich erschrocken, weil er bspw. den ranlaufenden Menschen nicht wahrgenommen hat usw. Sichtbares Zeichen, dass ihn der Pony störte war dann das von unten unter dem Pony durchschauen, also den Kopf höher heben, um drunter durch sehen zu können. Ich bin da ganz bei Halloweenchen, die Zucht hat bestimmt ihren Teil zur Haarpracht beigetragen, aber sehen ist wichtig und inzwischen sieht sogar unser Umfeld die Spangen als witzig und nicht mehr als "unmännlich" an :D
Benutzeravatar
Ness
Wolfsspitz
Wolfsspitz
 
Beiträge: 227
Registriert: Montag, 05. August 2013, 15:45:53
Hat sich bedankt: 99 mal
Danksagungen: 214 mal

Re: Fell vor den Augen

Beitragvon Mme Lopan » Dienstag, 12. Juli 2016, 07:56:25

Ich danke Euch ganz herzlich für die Antwort!
Da sieht mans mal wieder, es war des Menschen Eingreifen in die Natur! So werde ich mich denn mit Schleifchen und Mäschchen vergnügen, denn, wider alles Erwarten, finde ich es sooooo süss. Und es gibt meiner Lopan (iiiiehks ein grosser schwarzer Hund!) einen touch von Niedlichkeit, smile.
Ganz neckisch finde ich dann noch das passende Schleifchen seitlich am Po, grins
Liebe Grüsse Silvia
Mme Lopan
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag, 11. Juli 2016, 09:55:52
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Fell vor den Augen

Beitragvon halloweenchen » Dienstag, 12. Juli 2016, 12:11:30

du hast ganz recht. grad bei den schwarzen bries helfen die spangerln um den mitmenschen die angst vor dem "großen schwarzen hund" zu nehmen.
finde es zwar schade, dass die schwarzen nahezu immer so wahr genommen werden, aber wenn spangerln zur "umweltverträglichkeit" beitragen können, kann man ganz gut damit leben! ;-)
Ingrid & Ylva

Ylva * 1.6.2011
Weeny 14.6.2003–7.6.2011
Momo 6.5.1996–1.3.2009
Beardie: Xàbia 8.1.2010–2. 6. 2018
Benutzeravatar
halloweenchen
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3641
Registriert: Montag, 15. August 2011, 20:26:39
Wohnort: Österreich
Hat sich bedankt: 1838 mal
Danksagungen: 1068 mal
Skype-Name: halloweenchen


Zurück zu Gästebuch