Hundeauslauf gesperrt und verboten

Hundeauslauf gesperrt und verboten

Beitragvon jassac » Donnerstag, 06. August 2015, 13:46:35

Hallo ,
seit Mai 2015 ist eine der größten Berliner Hundeauslaufgebiete mit Wasserzugang
für alle Hunde gesperrt und verboten worden.

Selbst mit angeleintem Hund ist es verboten dort spazieren zu gehen !!!

In den vergangenen Jahrzehnten war ich mit meinem Hund/Hunde bestimmt 500 x dort ,
jetzt meide ich die Konfrontation mit Hundehassern, welche sich gerne zu Hilfssheriff aufspielen .

Der dort ansässige Biergarten ( ein Traditionsrestaurant ) beklagt 30 % Einbuße seiner Einnahmen ,
weil keine /kaum Hundebesitzer kommen.

Berlin ick liebe dir........aba nich imma :roll:

http://web.de/magazine/unterhaltung/lif ... r-30812094

Traurige Grüße,
Jassac
Bild
Benutzeravatar
jassac
Briard
Briard
 
Beiträge: 2229
Registriert: Samstag, 22. Januar 2011, 22:25:11
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 372 mal
Danksagungen: 1094 mal

Re: Hundeauslauf gesperrt und verboten

Beitragvon Karin » Donnerstag, 06. August 2015, 14:46:11

Hallo Jassac, ich kann wirklich nachvollziehen, wie gestraft in Berlin die Hundebesitzer so sind. Ich bin sehr froh, nicht in Berlin zu wohnen. Allerdings gibt es leider auch Hundebesitzer, die ich selbst gern auf den Mond schnipsen wollte. Freunde waren an einem See baden, an dem auch Hunde sein konnten. Plötzlich kam ein größerer Hund gelaufen, hat unmittelbar neben seiner Decke eine schöne, große Tretmine abgelegt und ist weiter. Als er die Hundebesitzer angesprochen hat, sind diese dann noch richtig ausfällig geworden. Irgendwie weis ich nicht, wie man solchen Menschen die Grundregeln des Anstands beibringen soll. Ich finde das eigentlich nur schlimm.
Während der aktuellen Hitze kommen sehr viele Berliner an unsere Seen. Leider auch immer mehr solche geschriebenen und deren Müll bleibt dann auch noch bei uns liegen, wie leere Freßpakete, Flaschen, volle Windeln,... Offensichtlich sollte es ein Schulfach über Benimmregeln geben. Die Verwahrlosung wird immer schlimmer und bei oben genannten Beispiel kann ich verstehen, das nicht alle Hunde mögen, obwohl diese eigentlich nichts dafür können.
Karin
Aaron 31.05.2009-15.10.2018

Bei Karin hat sich 1 Benutzer für diesen Beitrag bedankt:
Gosi Senior
Benutzeravatar
Karin
Briard
Briard
 
Beiträge: 1017
Registriert: Samstag, 17. März 2012, 19:18:55
Wohnort: Barnim
Hat sich bedankt: 527 mal
Danksagungen: 477 mal

Re: Hundeauslauf gesperrt und verboten

Beitragvon Dat-Emma » Freitag, 07. August 2015, 15:59:15

Karin hat geschrieben:oben genannten Beispiel kann ich verstehen, das nicht alle Hunde mögen, obwohl diese eigentlich nichts dafür können.





Hi Karin, ich bedauere es nur zutiefst, dass die meisten Menschen nicht den Intellekt haben, zu erkennen das Sie eigentlich die Menschen, die zu diesen Hunden gehören, nicht leiden können...

Unsere Hundewiese (ehemaliger Segelflugplatz) wurde vor gut einen Jahr bis auf einen kleinen Korridor komplett eingezäunt.
Linke Seite - gefühlt für 5 Schafe - rechte Seite - für den Bauern zur Futterherstellung.

Vorher war ein Bolzplatz vorhanden, Treffpunkt für zahlreiche Modellflugzeugfreunde , die ihre Objekte über unseren Köpfen kreisen ließen, im Herbst konnten Kinder Drachen steigen lassen, und natürlich ein wunderbarer Platz für Hunde und ihre Halter um soziale Kontakte zu pflegen. Alles in friedlicher Koexistenz - es war ja genügend Platz vorhanden...

Entscheidung der Politik - mit großen Kostenaufwand - alles Einzäunen.
Grund: Politik hat Ohrfeige vor Gericht kassiert, weil das städtische Ordnungsamt im Wald Tickets an freilaufende Hunde/ Halter verteilt hatte, aber keine Rechtsgrundlage dafür hatte.
Für den Wald ist die Forstbehörde zuständig. Politiker nicht glücklich über seine Niederlage, und zack kam die Retourkutsche in Form vom Zaunprojekt.

Neulich kann ein wohlsituiertes älteres Ehepaar sparzierender Weise an mir und Emma vorbei. Die ältere Dame begrüßte mich, und fragte mit Blick auf die Zäune;
" Haben Sie nicht auch manchmal das Gefühl, das wir hier die Schafe sind ?"

LG
Alexandra+Emma

Bei Dat-Emma haben sich 3 Benutzer für diesen Beitrag bedankt:
herr emil weiss, Karin, Monty
Dat-Emma
Cocker Spaniel
Cocker Spaniel
 
Beiträge: 120
Registriert: Montag, 21. November 2011, 12:12:07
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 82 mal
Danksagungen: 66 mal

Re: Hundeauslauf gesperrt und verboten

Beitragvon herr emil weiss » Freitag, 07. August 2015, 21:56:13

boah, das is ja heftig.....ich finde es einfach nur schlimm das es kein miteinander gibt....
Wenn es im Himmel keine Hunde gibt, gehe ich da auch nicht hin.
Sabine und Emil (07.05.2011)

Bild

Bei herr emil weiss haben sich 2 Benutzer für diesen Beitrag bedankt:
Karin, Monty
Benutzeravatar
herr emil weiss
Briard
Briard
 
Beiträge: 2084
Registriert: Dienstag, 21. Februar 2012, 00:21:18
Wohnort: WÜRZBURG
Hat sich bedankt: 1953 mal
Danksagungen: 699 mal

Re: Hundeauslauf gesperrt und verboten

Beitragvon Karin » Samstag, 08. August 2015, 11:37:58

Woher soll ein Miteinander kommen, wenn es nun ja schon kinderfreie Hotels gibt. Ich finde auch, dass diese Intolleranz, Dummheit und mangelnde soziale Erziehung immer schlimmer wird. Würden einige wenige ihre Kinder zu wirklich sozialen Menschen erziehen, gäbe es deutlich weniger Probleme. Dann würden alle Kinder Regeln und Grenzen kennen und man könnte auch beginnen sinnvolles Umgehen mit Tieren lehren. Menschen, die ihre eigenen Kinder nicht erziehen können, merken auch nicht, wenn ihre Hunde sich unmöglich verhalten, da sie sich nicht darum kümmern.
Karin
Aaron 31.05.2009-15.10.2018

Bei Karin hat sich 1 Benutzer für diesen Beitrag bedankt:
Monty
Benutzeravatar
Karin
Briard
Briard
 
Beiträge: 1017
Registriert: Samstag, 17. März 2012, 19:18:55
Wohnort: Barnim
Hat sich bedankt: 527 mal
Danksagungen: 477 mal


Zurück zu PLZ 1

cron